DOrtmund | Freitag
18 :: NOVEMBER · 05
Domicil
23.00 h

Die bastelnden Komponisten, welche sich später unter dem Namen "The Hub" vereinigen sollten, unternahmen in dieser Zeit als erste den Versuch, Computer als große, interaktive Musikinstrumente in Netzwerken zu verbinden. Geburtsstunde von "The Hub" war das legendäre Konzert, das 1987 an zwei kilometerweit voneinander entfernten Spielorten in New York stattfand. Initiiert wurde es seinerzeit durch zwei Veranstalter, von denen der eine übrigens Phill Niblock war. So sehr sich Netzwerkarchitekturen im Laufe der Jahre wandelten, "The Hub" blieben doch immer freie Komponisten, die sowohl durch Programmierung als auch durch interaktive Steuerung das Heft in der Hand behielten.

Nach einer längeren Pause, die verhindern sollte, dass "die Musik nicht der Technik zum Opfer fällt", darf man gespannt sein auf John Bischoff, Chris Brown, Scot Gresham-Lancaster, Tim Perkis und Phil Stone - Musiker, die zu Softwareentwicklern und Instrumentenbauern wurden, um ihre eigenwilligen, musikalischen Ideen verwirklichen zu können.